Archiv der Kategorie: NVIDIA

Wie behebt man den Fehler „Verbindung zu NVIDIA nicht möglich“ unter Windows?

Die Fehlermeldung „Verbindung zu NVIDIA kann nicht hergestellt werden, versuchen Sie es später noch einmal“, die auf dem Bildschirm angezeigt wird, bedeutet, dass die GeForce Experience-App keine Verbindung zu NVIDIA herstellen kann und daher ein solches Problem auftritt. In den meisten Fällen sieht die Fehlermeldung wie folgt aus

Verbindung zu NVIDIA nicht möglich
Versuchen Sie es später noch einmal

ODER

Verbindung zu NVIDIA kann nicht hergestellt werden
Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

Viele Benutzer sind mit diesem Problem konfrontiert, und Sie sind nicht der Einzige, der diesen Fehler meldet: GeForce Experience lässt sich nicht öffnen. Um dieses Problem zu beheben, gibt es einige fruchtbare Lösungen, die Ihnen helfen werden, dieses Problem zu überwinden. Bevor wir mit dem Lösungsteil fortfahren, lassen Sie uns besprechen, warum dieser Fehler auftritt. Lesen Sie weiter!

Was ist NVIDIA GeForce Experience?

Die NVIDIA GeForce Experience App wird auf Ihrem Computer verwendet, um die Spieleinstellungen zu optimieren, automatische Videotreiber-Updates durchzuführen, Videos, Live-Streams und Screenshots zu erfassen und mit anderen Benutzern zu teilen. Diese Anwendung wird verwendet, um die GeForce GTX-Grafikkarte zu unterstützen, deshalb bevorzugen so viele Benutzer diese App für automatische Treiber-Updates. Manchmal lässt sich die NVIDIA GeForce Experience-Anwendung nicht öffnen, bleibt im Leerlauf und zeigt die Fehlermeldung Unable to connect to NVIDIA“ an.

Gründe für den Fehler „Verbindung zu NVIDIA nicht möglich“

Die NVIDIA-Grafikkarte ermöglicht es dem Benutzer, die Ultra-Definition von qualitativ hochwertigen Grafiken zu erleben und inmitten der gleichen GeForce Experience spielt eine entscheidende Rolle, die auch die NVIDIA-Grafikkarte verwaltet. Dieser Fehler tritt meist mit der NVIDIA GeForce Experience App auf, die ein Teil des NVIDIA-Grafiktreibers ist und einige Dinge wie Spiele, Treiber, etc. verwaltet, sowie den Grafiktreiber aktualisiert.

Wie Sie alle wissen, ist dieser Fehler speziell auf NVIDIA-Benutzer bezogen. Allerdings, wenn Ihr Computer mit Grafikkarte wie Intel, AMD, etc dann werden Sie nie diesen Fehler auftreten. Die wahrscheinlichen Ursachen für diesen Fehler könnte eine der folgenden sein:

  • Eine veraltete Version von GeForce Experience.
  • Der NVIDIA-Netzwerkdienst reagiert nicht.
  • Verschiedene Display-Meldungen während dieses Fehlers

Manchmal kann die Meldung „Verbindung zu NVIDIA kann nicht hergestellt werden“ auf unterschiedliche Weise angezeigt werden. Es hängt immer davon ab, welches Programm oder Spiel versucht, auf GeForce zuzugreifen und zu welchem Zweck. Im Folgenden sind jedoch einige Varianten dieses Fehlers aufgeführt:

  • GeForce Experience ist nicht in der Lage, den empfohlenen Treiber herunterzuladen.
  • NVIDIA GeForce Experience kann keine Verbindung zu NVIDIA herstellen.
  • NVIDIA Server nicht verfügbar.

Wie behebt man den Fehler „Verbindung zu NVIDIA nicht möglich“?

Wenn dieser Fehler auf Ihrem Computer auftritt, sollten Sie zunächst Ihre Internetverbindung überprüfen. Wenn sie einwandfrei funktioniert, können Sie die unten aufgeführten Schritte zur Behebung des Fehlers ausführen:

NVIDIA Netzwerkdienst starten

Einige Dienste werden mit der NVIDIA-Grafikkarte mitgeliefert. Einer dieser Dienste ist „NvContainer NetworkServices“, der es dem Treiber ermöglicht, eine Verbindung zum Netzwerk herzustellen. Wenn der gleiche Dienst gestoppt wird, tritt das Problem auf. Sie müssen also nur den Dienst starten, und die entsprechenden Schritte sind unten aufgeführt.

  1. Drücken Sie die Tasten „Windows“ und „R“ zusammen, um das Feld „Ausführen“ zu öffnen.
  2. Geben Sie „services.msc“ in das Feld ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „OK“.
  3. Daraufhin wird die Seite mit den Diensten auf dem Bildschirm angezeigt, und Sie müssen nach dem „NVIDIA Network Service“ suchen. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste darauf und öffnen Sie das Fenster „Eigenschaften“.
  4. Wählen Sie nun „NVIDIA Network Service“ aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und überprüfen Sie den Status. Wenn er „gestoppt“ anzeigt, klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“, um den Status auf „gestartet“ zu ändern.

GeForce Experience aktualisieren

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei GeForce Experience um einen Dienst, der die NVIDIA-Treiber aktualisiert. Wenn Sie jedoch auf ein veraltetes GeForce Experience zugreifen, werden Sie mit Sicherheit die Fehlermeldung NVIDIA GeForce Experience kann keine Verbindung zu NVIDIA herstellen erhalten.

Besuchen Sie die offizielle Website von GeForce Experience, indem Sie auf den Link https://www.geforce.com/geforce-experience/download klicken.

Danach werden Sie zur neuesten Version von GeForce Experience weitergeleitet. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Herunterladen“.

  1. Warten Sie nun, bis der Download abgeschlossen ist. Wenn Sie das Popup sehen, das den erfolgreichen Abschluss des Downloads anzeigt, doppelklicken Sie auf die Download-Datei, um die neueste Version von GeForce Experience zu installieren.
  2. Starten Sie nach Abschluss des Installationsvorgangs Ihren Computer neu.
  3. Löschen Sie die Datei NSManagedTasks.xml, um die NVIDIA-Dienste zu deaktivieren
    Um diese Aufgabe auszuführen, öffnen Sie das Laufwerk „C“ Ihres Computers, wechseln Sie zum Ordner „NVIDIA Corporation“, gefolgt von „Program Data“, und wählen Sie dann den Ordner „NetService“.
    Innerhalb des Ordners finden Sie die Datei ‚NSManagedTasks.xml‘, wählen Sie diese aus und löschen Sie die Datei.
  4. Wenn Sie diese Datei nicht erhalten haben, stellen Sie sicher, dass Sie die Option „Versteckte Dateien und Ordner anzeigen“ aktivieren.
    Nachdem Sie die Datei gelöscht haben, wechseln Sie zum „Task-Manager“. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die „Taskleiste“ und wählen Sie „Task-Manager“.
  5. Klicken Sie nun auf die Registerkarte „Details“ des Task-Managers, die sich oben auf der Seite befindet. Navigieren Sie dann zur Datei „NVNetworkService.exe“, wählen Sie sie aus und klicken Sie auf „Task beenden“.

Nach Abschluss des obigen Schritts öffnen Sie das Befehlsfeld und geben Sie „services.msc“ ein, um die Seite „Dienste“ von Windows zu öffnen.

Wählen Sie den NVIDIA Netzwerkdienst und aktivieren Sie ihn im Startmodus.
Starten Sie nun Ihren Computer neu, um das Problem der fehlenden NVIDIA GeForce Verbindung zu beheben.

Grafikkartentreiber aktualisieren

Wenn der Grafikkartentreiber veraltet ist oder nicht mit den aktuellen Anforderungen des Betriebssystems übereinstimmt, tritt das Problem „GeForce kann keine Verbindung zu NVIDIA herstellen“ auf, und um es zu beheben, müssen Sie die Grafikkarte aktualisieren. Die Vorgehensweise hierfür ist unten aufgeführt.

  1. Klicken Sie zunächst mit der rechten Maustaste auf das Menü „Start“ und wählen Sie dann die Option „Geräte-Manager“ aus der angezeigten Liste.
  2. Schon bald erhalten Sie eine Liste der Treiber, die der Hardware beiliegen. Gehen Sie zum Abschnitt „Display Adapter“ und doppelklicken Sie darauf, um die Treiber anzuzeigen.
  3. Wählen Sie nun „HD Graphics“ aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Treiber aktualisieren“ aus den angezeigten Optionen.
  4. Nachdem Sie die oben genannten Schritte ausgeführt haben, starten Sie Ihren Computer neu.

Fazit

Dies waren also effektive Lösungen für das Problem „Verbindung zu NVIDIA nicht möglich“. Sollten Sie dennoch weitere Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an unsere Techniker wenden. Sie werden Ihnen helfen, das Problem in kurzer Zeit zu beheben. Bleiben Sie also mit uns in Verbindung und genießen Sie die wichtigsten Funktionen von Windows 10 OS ohne Unterbrechung.